Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

SF Lieme e.V
Home
:: SF Lieme.de
Auswahl
:: Terminkalender
:: Lippe Cup
:: Vereinsturniere
:: Seniorenspielbetrieb
:: Jugendspielbetrieb
:: DWZ - Liste
:: Spiellokal
:: Vorstand
:: Ehrenmitglieder
:: Ehrentafel
:: Vereinssatzung
:: Archiv
:: Chronik
:: Impressum
:: Link
Spiele
:: Schach
:: Snake
:: Knobeln
Besucher
Online
6
Heute
44
Gesamt
416,806
Willkommen zu den Liemer News
Liemer News
news
News
  archiv
Archiv
  submit
Einsenden
  top poster
Top Poster
  admin
Admin
+ + + Erste siegt zum Auftakt in Bielefeld + + + | + + + Start in die U14-VK-Mitte + + + | + + + Zweite gelobt Besserung + + + | + + + Saisoneröffnung + + + | + + + Lippisches-Bezirksblitzen + + + | + + + Wikinger Schach + + + | + + + Neue Saison neues Glück + + + | + + + Saison 2017/2018 + + + | + + + U20 - Titel + + + | + + + Lieme feiert zweiten NRW-Pokalsieg + + + | + + + ***EILMELDUNG*** Lieme NRW Pokalsieger 2017 + + + | + + + Finale läuft + + + | + + + Schachfreunde stehen im Pokalfinale + + + | + + + NRW Pokalfinale in Lieme + + + | + + + Sommerfest + + + | + + + Jugendvereinsmeisterschaft + + + | + + + Glück auf Tristan! + + + | + + + Lippe-Cup setzt aus + + + | + + + Lieme im Final-Four + + + | + + + sehr ordentlicher Mannschaftskampf der III. gegen Heepen + + + | + + + Gelungenes Saisonende trotz Niederlage in Plettenberg + + + | + + + U20-Verbandsklasse: 6:0-Erfolg gegen Lippstadt 2 + + + | + + + Arnold Essing holt den Vereinspokal + + + | + + + II. Mannschaft - Klatsche in Gütersloh + + + | + + + Frank Bellers gewinnt Mai-Blitz - René Wittke holt Gesamtwertung + + + | + + + NRW-Jugendeinzelmeisterschaften 2017 in Kranenburg beendet + + + | + + + Spitzenduell im Vereinspokal + + + | + + + NRW-Jugendeinzelmeisterschaft + + + | + + + 4-er Pokal - Rückblick und Ausblick + + + | + + + Herzliche Ostern! + + + | + + +
rw
Unsere Gäste aus Brühl fanden am heutigen Sonntag den Weg ins Gemeindehaus zur vorletzten Runde der NRW-Klasse. Beide Mannschaften waren ob der Tabellensituation bestens motiviert. Leider erwischten wir den schlechteren Start für uns: Olivers geliebtes Caro-Kann führte zu einer Stellung, in der er de facto einen Bauern weniger hatte; als dessen Eroberung gelang, waren seine Figuren ungünstig koordiniert, er übersah eine Springergabel und verlor damit Qualität und Partie. Ausgleichen konnte dies bald darauf René. Er spielte in einer Isolani-Stellung, in der sein Kontrahent zu früh in den positionellen Modus schaltete. Renés günstig postierte Figuren beendeten die Partie durch einen Einschlag abrupt. Am Spitzenbrett folgt man lange der Theorie der Tarrasch-Verteidigung, in der Arnold sich aber bestens auskannte und bald den Anzugsvorteil seines Gegenübers egalisieren konnte. Remis war die logische Folge. Topscorer Tristan hatte auch heute wieder einen guten Tag erwischt. Obwohl er aus der Eröffnung keinen Vorteil extrahieren konnte, zeigte er danach sein Positionsverständnis und spielte am Damenflügel einen Vorteil heraus, den er im Endspiel mit guter Technik zum Sieg führte. Mit einer momentanen Elo von exakt 2300 kann er damit den Fidemeistertitel beantragen. Andre hatte eine ausgeglichene Stellung mit den minimal schlechteren Leichtfiguren auf dem Brett. Bei Remisangebot in höchster Zeitnot wähnte er eine Angriffschance, wickelte dann jedoch in ein verlorenes Endspiel ab. Zwischenstand 2,5 beide. Holgers König befand sich unterdessen im Kräftefeld der gegnerischen Türme, als er jedoch die Damen tauschen und im Zentrum einen Bauern gewinnen konnte, wendete sich das Blatt. Im entstehenden Springer-und-Turm-Endspiel gewann er noch einen zweiten Bauern und wehrte auch die letzten Patttricks konsequent ab. Den nächsten halben Punkt besorgte Nils. Er sah sich ausgangs der Eröffnung einem Opfer gegenüber, konnte jedoch im Folgenden seinen Vorteil von zwei Leichtfiguren gegen Turm behaupten und diesen durch Damentausch mit Bauerngewinn weiter ausbauen. Leider verlor er seinen Freibauern alsbald wieder und somit schwand auch jegliches Gewinnpotenzial, sodass sein Läuferpaar am Ende gegen den Turm ins Remis einwilligen musste. Nun kämpfte nur noch Andy. Sich in der Französischen Verteidigung übend, gelangte er bald in ein remisliches Endspiel. Sein Gegner konnte jedoch die bessere Leichtfigur für sich nutzen und Andy schaffte es leider nicht mehr, den Remishafen anzusteuern. Der Mannschaftskampf endete somit 4-4, hätte aber auch gut und gerne zu unseren Gunsten ausgehen können. Jegliche Aufstiegshoffnungen sind damit wohl vom Tisch. Im Mai geht es wohl ausgeruht zum Saisonschlussspurt nach Plettenberg.
Links zum Thema: Ergebnisse - Tabelle
Bemerkungen: 7 Kommentare
Diese News per Email senden Druckansicht
Optionen
[ Archiv | Top Poster | Submit News | Admin ]
-- pNews 2.11 © Thomas Ehrhardt, 2000-2011 --
[ Partner ]
Sparkasse Lemgo
Lippische Landesbrand
Kramp und Kramp
Stadtwerke Lemgo
Liemer Krug
Brauerei Strate Detmold
Autohaus Liebrecht
Schachversand Niggemann
Schach.com
Staatlich Bad Meinberger
Wochenschau
Pokale Medaillen Trophäen | pokaldiscounter.de

CSS-Design von Jochen Müller
/
Webmaster : Frank Himpenmacher
 
Tel : 05231 9439971