Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

SF Lieme e.V
Home
:: SF Lieme.de
Auswahl
:: Terminkalender
:: Lippe Cup
:: Vereinsturniere
:: Seniorenspielbetrieb
:: Jugendspielbetrieb
:: DWZ - Liste
:: Webalbum
:: Spiellokal
:: Vorstand
:: Ehrenmitglieder
:: Ehrentafel
:: Vereinssatzung
:: Archiv
:: Chronik
:: Impressum
:: Link
Spiele
:: Schach
:: Snake
:: Knobeln
Besucher
Online
7
Heute
252
Gesamt
388,633
Willkommen zu den Liemer News
Liemer News
news
News
  archiv
Archiv
  submit
Einsenden
  top poster
Top Poster
  admin
Admin
+ + + Vorletzter Spieltag in der U14 + + + | + + + Chancen auf den Klassenerhalt sinken wieder + + + | + + + III. Mannschaft - verlorenes Lokalderby + + + | + + + Drittletzter Spieltag in der U14 VK Nord + + + | + + + Schlüsselergebnis im Gemeindehaus + + + | + + + III. Mannschaft - Bezirksliga -wir kommen + + + | + + + U16 - Sieg in Porta + + + | + + + Vorgucker: Sonntag 16 Partien im Gemeindehaus Lieme + + + | + + + OWL-Jugendeinzelmeisterschaften 2017 + + + | + + + OWL Jugendeinzel in Porta + + + | + + + Schachtürken-Cup am 28.12.16 + + + | + + + Lars Langenhop gewinnt das Weihnachtsblitzturnier + + + | + + + Frohe Weihnachten & frohes neues Jahr + + + | + + + Tristan Niermann verteidigt seinen Titel + + + | + + + Oh Helene! - Glückssträhne reißt nicht ab + + + | + + + starker Kampf in Advent leider unbelohnt + + + | + + + Zweiter Saisonsieg für Lieme V + + + | + + + Erster Sieg der Zweiten in der Regionalliga + + + | + + + U16-Verbandsliga: Lieme verliert in Gütersloh + + + | + + + Jugendtraining + + + | + + + U12 leider ohne Mannschaftspunkte + + + | + + + U16-Verbandsliga: Lieme schlägt Minden + + + | + + + Lieme siegt im Finalderby + + + | + + + Erste stolpert zum nächsten Sieg + + + | + + + III. Mannschaft Volkstrauertag + + + | + + + U14 Spiele am 12.11.16 in Lübbecke + + + | + + + Vorgucker Lieme-Neuenkirchen (Sonntag 13:00 Uhr) + + + | + + + Dritte Runde - Regionalliga + + + | + + + Fünfte siegt deutlich + + + | + + + U12 Verbandsklasse: Liemer punkten in Lemgo gegen Hücker- Aschen + + + | + + +
Jugendschach news Vorletzter Spieltag in der U14 - vom 25.02.2017, 19:42
Heute war in Hücker-Aschen der vorletzte Spieltag der U14. Unsere Mannschaft bestand aus Alice, Jan, Halaz und Diamond. In der ersten Runde spielten wir gegen die zweite Mannschaft von Hücker-Aschen. Da bekam Halaz direkt einen kampflosen Punkt. Alice an Brett 1 und Diamond an Brett 4 konnten beide einen ganzen Punkt gewinnen. Nach einigem Hin und Her einigte sich Jan an Brett 2 mit seinem Gegner auf ein Remis. Damit stand es 3,5-0,5 für uns. In der zweiten Runde spielten wir gegen Hücker-Aschen 1. Dort konnte Jan nach einem Qualitätsverlust Matt setzen. Halaz gewann auch leicht, nachdem beide einen Fehler gemacht hatten und Diamond setzte im Endspiel mit Turm und König schachmatt. Alice konnte keinen Punkt holen, was dem Mannschaftsergebnis aber nichts anhaben konnte. Dies war der zweite Sieg an diesem Tag 3-1. Insgesamt haben wir 4 Mannschaftspunkte dazubekommen und sind auf den 3. von 12 Plätzen aufgestiegen. ss
Links zum Thema: Ergebnisse und Tabelle
Bemerkungen: 3 Kommentare
Diese News per Email senden Druckansicht
NRW-Klasse news Chancen auf den Klassenerhalt sinken wieder - vom 12.02.2017, 20:59
rw
Nachdem wir am letzten Spieltag alle Ängste vor einem Abstieg beseitigen konnten, sinken nun die Chancen auf einen Klassenerhalt wieder – denn die Schachfreunde dürfen mittlerweile durchaus mit den zum Aufstieg berechtigenden Tabellenrängen liebäugeln. Der heutige Auswärtskampf führte uns nach Ratingen, gegen die wir leider ohne Holger, aber dafür mit Najd und voller Motivation antraten. Letzterer war es auch, der uns in Führung brachte. Nachdem sich beide Seiten in Stellung gebracht hatten, nutzte Najd einen Einsteller seines Gegners und konnte dessen unmittelbare Aufgabe entgegennehmen. Daran anknüpfen konnte Andy am dritten Brett, dessen Gegner im seine „alte Liebe“, die Skandinavische Verteidigung, aufs Brett brachte. Bewaffnet mit den unangenehmsten Erwiderungen, die die Eröffnungstheorie zu bieten hat, gelang ihm ein souveräner, schön herausgespielter Sieg. Federn lassen musste dieses Mal unser vormaliger Matchwinner Arnold. Gegen die ungewöhnliche Spielweise des Ratingers fand er nicht die richtigen Pläne und geriet bald in eine passive Stellung, aus der ihn sein Gegner nicht mehr entweichen ließ. Oliver sah sich im Mittelspiel mit einem Figurenopfer konfrontiert. Die verbleibenden Figuren und der Freibauer blieben jedoch, auch dank Olivers geschickter Verteidigung, die Kompensation schuldig, sodass Oliver überzeugend den vollen Punkt verbuchen konnte. Eine ebenso überzeugende Vorstellung bot Nils. War die Stellung in der Eröffnung durchaus zweischneidig, so konnte er bald die Oberhand gewinnen, gewann zwei Bauern und führte diesen Vorteil im Turmendspiel gekonnt zum Sieg. Zwischenstand somit 4-1 für Lieme. René hatte dieses Mal nicht den allerbesten Tag erwischt. Er schätzte die Stellung mehrmals falsch ein und geriet schnell in Nachteil. Im entstehenden Endspiel fand jedoch auch sein Gegenüber nicht die beste Fortsetzung und so einigte man sich bald auf Remis. Kapitän Andre kämpfte gegen die Katalanische Eröffnung, fand dabei die richtigen Felder für seine Figuren und nutzte einen Einschlag zum Materialgewinn, den er über die Zeitkontrolle brachte und damit den Sieg einfuhr. Nun blieb es an Tristan, den Schlusspunkt zu setzen. Sein Gegner opferte in der Eröffnung einen Bauern, fand aber auf Grund von Tristans wohlüberlegtem Spiel keine Gegenchancen. Auch weiteres Materialopfer brachte ihn nicht in Schwierigkeiten, und so wurde auch diese Partie zu unseren Gunsten entschieden. Endstand also ein in dieser Höhe vielleicht nicht ganz verdienter 6,5:1,5 Sieg. Damit liegen die Schachfreunde auch weiterhin verlustpunktfrei mit 12:0 Punkten an der Spitze der Tabelle, drei Punkten vor den ärgsten Verfolgern. Bei noch drei anstehenden Spieltagen ist auch ein Aufstieg somit nicht unmöglich. Am 5. März geht es im Gemeindehaus weiter gegen Bochum.
Links zum Thema: Tabelle zum Einrahmen
Bemerkungen: 6 Kommentare
Diese News per Email senden Druckansicht
news III. Mannschaft - verlorenes Lokalderby - vom 12.02.2017, 17:05
DH
Unser heutiges Auswärtsspiel führte uns nicht weit - wir fuhren nach Lemgo zum AWO-Heim, um uns beim vierten Auswärtsspiel mit der Zweitvertretung der dortigen Königsspringer zu messen. Schon früh kam Peter Steppke gegen Wolfgang Reker eine Leichtfigur verlustig, was psychologisch von Nachteil war und nach zwei Stunden in einen Verlust mündete. Detlef Hübner (gegen Peter Dyck) und Andreas Becker (gegen Frank Kohlgraf) gaben ihre Partien remis, beide konnten zwischenzeitlich Vorteile nicht verwerten. Rico Wittke spielte prima gegen Josef Hecke, eine ungenauer Zug ermöglichte dem guten Josef eine ausgesprochen ausgebuffte Figurenkombination zum 3-1 für die Platzherren. Holger Holländer stand gegen Jan-Timo Jost zeitweise besser, lt. Eigenaussage wurde jedoch eine vorteilhafte Kombination nicht gefunden und auch hier ging die Partie remis. Eine besonderer schachlicher Leckerbissen wurde an Brett 5 von Joachim Nasdalak und Willy Nolte dargeboten. Wilhelm gewann die Qualität, Joachim gelang es jedoch, durch eine diagonale Bauernkette die Schwerfiguren vom Königsflügel auszusperren. Wilhelm verteidigte sich präzise und letztendlich wurde die Partie remis gegeben. Henning Meyer und Francisco Pozo am ersten Brett spielten Schach im Stile einer ärztlichen Vorsorgeuntersuchung - es wurde gründlich abgetastet. Nach Analyse der Risiken und Nebenwirkungen der geplanten Züge wurde auch diese Partie remis gegeben. Caitlin Schalk hielt sich wacker gegen Uwe Seepe, plötzlich sah sich die gute Caitlin einem Königsangriff ausgesetzt im Besitz eines verwandlungsfähigen Bauern auf der siebten Reihe. Uwe Seepe fand bei Zeitknappheit die besseren Züge 5,5-2,5 für die Königsspringer. Wir mussten auch heute Lehrgeld zahlen, hielten uns aber wacker und Fortuna war leider nicht mit uns gereist.
Bemerkungen: 1 Kommentar
Diese News per Email senden Druckansicht
Jugendschach news Drittletzter Spieltag in der U14 VK Nord - vom 28.01.2017, 20:28
Heute trat unsere Mannschaft in Herford gegen die SG Enger/Spenge und gegen die SG Löhne an. Beide Mannschaften hatten keinen Spieler am ersten Brett, sodass Konrad 2 kampflose Punkte gewann. Im ersten Spiel gegen Enger gewannen Alice und Jan Ali an Brett 2 und 3 und Halaz spielte Remis, was der Mannschaft einen Gewinn und somit zwei Mannschaftpunkte einbrachte. Anschließend ging es gegen Löhne weiter. Diesmal konnten Jan und Halaz an Brett 3 und 4 2 Punkte holen und Alice spielte Remis. Also wieder 3,5:0,5 gewonnen. Dieser Spieltag hat uns zu 4 Mannschaftspunkten verholfen und wir werden hoffentlich in der Tabelle hochrutschen. Insgesamt also ein ziemlich erfolgreicher Tag für die Liemer. s
Links zum Thema: Ergebnisse
Bemerkungen: 2 Kommentare
Diese News per Email senden Druckansicht
NRW-Klasse news Schlüsselergebnis im Gemeindehaus - vom 22.01.2017, 20:52
rw
Der erste Spieltag des neuen Kalenderjahres führte unsere Gäste aus Münster ins Gemeindehaus. Das Spitzenduell des Tabellenersten gegen –zweiten versprach einen hochklassigen Mannschaftskampf, dem dieser auch vollkommen gerecht wurde. Den Auftakt machte diesmal unser Kapitän Andre Schaffarczyk, dessen Partie aus der Eröffnung heraus in ruhigen Fahrwassern verlief und nach schnellem Abtausch sämtlicher Schwerfiguren einigte man sich auf Punkteteilung. Ähnlich erging es Holger Stork, der mit der Englischen Eröffnung seines Gegenübers gut zurecht kam und wohl zwischendurch durchaus Vorteil erlangt hatte, sich aber alsbald mit einem Remis zufrieden gab. Auch Nils Stukenbroks Partie erregte wenig Aufsehen; schnell wurde ein Großteil des Figurenmaterials getauscht und im Endspiel Remis vereinbart. Etwas taktischer ging es in der Partie von René Wittke zu, der im Morra-Gambit einen Bauern für Kompensation gegeben hatte. Nachdem er den Bauern zurückgewann, wickelte er in ein remises Endspiel ab. Einzig Andy Himpenmacher gelang kein Punktgewinn. Aus der Sizilianischen Eröffnung blieb er mit schwachen Bauern zurück, die zusätzlich schwächere Leichtfigur brach ihm im Endspiel das Genick und er musste das Handtuch werfen. Diesen Rückstand konnte jedoch kurz darauf Oliver Schulte egalisieren. Zunächst sah er sich nach einer aus seiner Sicht nicht ganz wünschenswert verlaufenen Eröffnung gegnerischem Druckspiel ausgesetzt; als der weiße Läufer jedoch auf h7 hinter Olivers Bauernkette das Heil nach vorne suchte, witterte er im Zentrum Gegenchancen und erspielte überzeugend einen vollen Punkt. Die zwei verbleibenden Partien baten somit höchste Spannung. Tristan Niermann hatte in einer recht geschlossenen Stellung im Mittelspiel einen Bauern gewonnen und somit Vorteil erspielt. Er wickelte in ein Leichtfigurenendspiel ab, in dem sein Springer-Läufer-Duett jedoch nicht die besten Felder fand und er in ein Remis einwilligte. Somit war es wieder einmal an Arnold Essing, am Spitzenbrett den Schlusspunkt zu setzen. Er hatte von Anfang an in der holländischen Verteidigung auf drei Ergebnisse gespielt. Eine feine taktische Wendung im Zentrum brachte ihm eine Dame gegen Turm und Leichtfigur ein; er gewann in der Folge noch einige wichtige Bauern und verwertete den Vorteil im Endspiel sicher zum Sieg. Dieser überraschende aber letztendlich verdiente 4,5:3,5 Erfolg bedeutet für uns die Tabellenführung mit fehlerlosen 10:0 Mannschaftspunkten. In drei Wochen wartet in Ratingen die nächste Aufgabe auf uns.
Links zum Thema: Tabelle
Bemerkungen: 7 Kommentare
Diese News per Email senden Druckansicht
Verbandsklasse news III. Mannschaft - Bezirksliga -wir kommen - vom 22.01.2017, 18:32
DH
Im Kellerduell mussten wir gegen Versmold II als allerletzte Chance versuchen, einen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu unternehmen. Wir hatten alles aufgeboten, was Rang und Namen hatte. Die Gäste waren nur zu siebt angetreten, Holger Holländer konnte so kurze Mußestunde am heimischen Kamin verbringen, während bei den anderen Recken die Köpfe heiß liefen. Familie Wittke (Rico und Rüdiger) versuchten alles, beide ließen ihr Gehirnwindungen allerdings einen Moment unbeaufsichtigt und beide Partien gingen verloren. Caitlin hatte erfreulicherweise früh materiellen Vorteil erwirtschaftet, zuletzt blieb ihr allerdings ein Minus-Bauer, der ebenfalls jugendliche Gegner holte einen vollen Punkt. Nun wurde es langsam eng. Sowohl Detlef Hübner (verlor im siebten Zug einen Bauern) als auch Andreas Becker mussten sich in der vierten Spielstunde geschlagen geben. Henning Meyer am Spitzenbrett holte den einzigen vollen ausgespielten Punkt mit gewohnt kraftvoller Spielweise. Joachim Nasdalak nutzte seinen Vereinsbeitrag spieltechnisch voll aus, zwischenzeitlich lehnte er ein Remisangebot ab, verlor jedoch Material. 2-6. Die nächsten Kämpfe spielen wir befreit auf und werden uns mit Anstand für ein Jahr verabschieden aus der Verbandsklasse. Wiedersehen nicht ausgeschlossen.
Bemerkungen: -
Diese News per Email senden Druckansicht
Jugendschach news U16 - Sieg in Porta - vom 22.01.2017, 18:31
DH
am vorletzten Spieltag musste unser Quartett in Porta beim Tabellenletzten antreten. Caitlin Schalk wurde schon beim siebten Zug ein Antrag gemacht - remis gegen Michael Götz und Zeit für die an diesem Wochenende arg in Anspruch genommene Caitlin (siehe Spielbericht III. Mannschaft), sich bassschwangerer Musik auf dem Handy und Kommentierung des Fußballbundesligageschehens (..es gibt nur eine Borussia...) zu widmen. Dominic Noltekuhlmann und Nicolas Wollbrink standen am Anfang schlechter, beide Gegner schafften es allerdings nicht, die Vorteile zu verwerten. Fast im Gleichschritt gewannen beide die Dame gegen Turm und fast gleichzeitig überschritten sie die Ziellinie zum Mannschaftsgewinn. Konrad Rost gewann einen Bauern, gab allerdings Dauerschach und das 3-1 war perfekt. Mit Hinblick auf die steinzeitlichen und überforderten Orientierungshilfen des Chauffeurs (papierhaftes Kartenmaterial) wurden noch viele Pferdekoppeln rund um Wülfer und Neubaugebiete in Porta-Neesen besichtigt als Folkloreprogramm.
Bemerkungen: -
Diese News per Email senden Druckansicht
Sonntag 10:00 Uhr Lieme III – Versmold II
Bisher verlief die Saison unserer sympatischen Dritten nicht perfekt. Das soll sich an diesem Sonntag gegen den Tabellennachbarn Versmold II ändern. Hochmotiviert will das ganze Team um Kapitän Holger Holländer das Ruder noch einmal herum reisen und alles geben um den Klassenerhalt in der Verbandsklasse zu schaffen. Das Potential hat die Mannschaft definitiv und für Sensationen war unsere Dritte ja schon immer gut. Gespielt wird Sonntag ab 10:00 Uhr im Gemeindehaus Lieme.
Sonntag 11:00 Uhr Lieme – Münster
Unzählige Male war ich als Jugendlicher Zaungast bei den Zweitliga-Kämpfen des „großen SK Münster 32“. Von den damaligen Koryphäen spielt heute keiner mehr beim SK, dennoch hat Münster noch immer ein herausragendes Team. Exemplarisch sei hier Münsters Brett ~7 Martin Molinaroli genannt, der 1995 Deutscher Einzel-Pokalsieger und 2010 NRW-Meister wurde. Münster und Lieme notieren aktuell beide bei 8 – 0 Punkten und stehen somit gemeinsam an der Tabellenspitze. (Das LigaOrakel gibt übrigens z.Zt. Münster 93,9 % und Lieme 0,7 % Aufstiegswahrscheinlichkeit.) Das Spitzenspiel startet am Sonntag eine Stunde nach der Dritten, also um 11:00 Uhr im Gemeindehaus Lieme.
Links zum Thema: NRW-Klasse - NRW-Orakel - Verbandsklasse
Bemerkungen: 1 Kommentar
Diese News per Email senden Druckansicht
Jugendschach news OWL-Jugendeinzelmeisterschaften 2017 - vom 06.01.2017, 09:52
Aus unserem Verein waren diesmal 5 Teilnehmer bei den OWL-JEM vertreten. Rico konnte in der U18 mit 2 Punkten den sechsten Platz belegen, nachdem sein Gegner in der letzten Partie nach dem ersten Zug Remis anbot. Caitlin erreichte mit 5 Punkten den 3.Platz in der Gesamtwertung der U16w/U18w, doch die beiden Teilnehmerinnen vor ihr gehörten zur U18w, was ihr den Titel "OWL-Meisterin U16w" gebracht hat. Nachdem Halaz am zweiten Turniertag tapfer eingesprungen ist, sammelte sie Turniererfahrung. Sie kann noch im Februar bei den offenen OWL-Meisterschaften der U12w um die NRW-Qualifikation kämpfen. Alice spielte ebenfalls in der U14w und konnte nach 4 langen Spieltagen sich mit 3,5 Punkten aus 7 Partien den fünften Platz sichern. Jan holte auch 3,5 Punkte und qualifizierte sich mit dem 5.Platz für die NRW-Meisterschaften. Also insgesamt ein gutes Turnier für die Liemers
Links zum Thema: Ergebnisse und Fotos
Bemerkungen: 3 Kommentare
Diese News per Email senden Druckansicht
news OWL Jugendeinzel in Porta - vom 02.01.2017, 17:49
rw
Wie in jedem Jahr finden seit heute die OWL- Jugendeinzelmeisterschaften in der Jugendherberge Porta statt. Mit dabei auch Caitlín (U18w), Rico (U18), Alice (U14w), Halaz (U14w) und Jan (U12). Halaz übernahm kurzfristig einen freiwerdenden Platz und steigt morgen in die Titelkämpfe ein. Wir drücken allen die Daumen und hoffen auf gute Ergebnisse. Tolles Panoramaphoto und alle Paarungen, Ergebnisse und Tabellen auf der OWL Jugendseite.
Links zum Thema: Schachjugend OWL
Bemerkungen: 5 Kommentare
Diese News per Email senden Druckansicht
Optionen
[ Archiv | Top Poster | Submit News | Admin ]
-- pNews 2.11 © Thomas Ehrhardt, 2000-2011 --
[ Partner ]
Sparkasse Lemgo
Lippische Landesbrand
Kramp und Kramp
Stadtwerke Lemgo
Liemer Krug
Brauerei Strate Detmold
Autohaus Liebrecht
Schachversand Niggemann
Schach.com
Staatlich Bad Meinberger
Wochenschau
Pokale Medaillen Trophäen | pokaldiscounter.de

CSS-Design von Jochen Müller
/
Webmaster : Frank Himpenmacher
 
Tel : 05231 9439971